Gartenhaeuser online

Woodpro ist ein Gartenshop-Webshop, der seit fast 40 Jahren eine Autorität im Bereich der Gartenhäuser, Veranden und Garagen ist. Mit oder ohne Dach, modern oder klassisch? Weil wir kundenspezifische Arbeiten liefern, ist alles möglich! Seit 1978 produziert Woodpro Holzgartenhäuser, Blockhäuser und hochwertige Dächer.

Wir verkaufen unsere Gartenhäuser und Blockhäuser über ein ausgedehntes Händlernetz. Weil wir den Produktionsprozess von Anfang an (Design) bis zum Ende (Lieferung) steuern, können wir Ihre spezifischen Wünsche voll berücksichtigen. Gut zu wissen: Wir berechnen keine zusätzlichen Kosten für die Anpassung!

Über Woodpro

Bertus Wüstman, der Gründer von Woodpro, arbeitete in seinen frühen Jahren mit seinem Vater als Strohhut. Bald fragten Kunden, ob er nicht nur Schilf, sondern auch einen Gartenschuppen liefern könne. 1978 entwickelte Bertus ein Haus mit Reetdach. Dann folgten viele andere Häuser mit anderen Dacheindeckungen. Mittlerweile hat sich Woodpro zu einer Firma mit hunderten von Gartenhäusern und Dächern entwickelt.

Bertus arbeitet immer noch in Woodpro. Auch Tochter Andrea und Sohn Thomas sind in der Firma aktiv. Andrea Wüstman ist seit 2016 Geschäftsführerin. Die Gartenhäuser Prima Andrea und Prima Thomas sind nach ihnen benannt. Rund 80 Mitarbeiter arbeiten täglich für Woodpro Kunden im Büro und in der Produktion.

www.woodpro.de

Gartenhaus

Wollen Sie mehr Informationen über Gartenhäuser? Dann sollten Sie wissen, dass Lugarde der Gartenhausspezialist ist, wenn es darum geht, ein maßgeschneidertes Gartenhaus zu einem attraktiven Preis zu kaufen. Lugarde verwendet nur hochwertiges Holz aus druckimprägnierten Fichten, Douglas oder Red Cedar.

Unser Kiefernholz ist von hoher Qualität. Es kommt aus nördlichen Ländern mit einem kalten Klima. Wegen dieses kalten Klimas wachsen die Bäume langsamer. Dadurch entstehen feinere Jahresringe, die für eine gleichmäßige und starke Struktur des Holzes sorgen.

Über Lugarde

Bertus Wüstman, der Gründer von Lugarde, arbeitete in seinen frühen Jahren mit seinem Vater als Strohhut. Bald fragten Kunden, ob er nicht nur Schilf, sondern auch einen Gartenschuppen liefern könne. 1978 entwickelte Bertus ein Haus mit Reetdach. Dann folgten viele andere Häuser mit anderen Dacheindeckungen. Mittlerweile hat sich Lugarde zu einer Firma mit hunderten von Gartenhäusern und Dächern entwickelt.

Bertus arbeitet immer noch in Lugarde. Auch Tochter Andrea und Sohn Thomas sind in der Firma aktiv. Andrea Wüstman ist seit 2016 Geschäftsführerin. Die Gartenhäuser Prima Andrea und Prima Thomas sind nach ihnen benannt. Rund 80 Mitarbeiter arbeiten täglich für Lugarde Kunden im Büro und in der Produktion.

www.lugarde.de

Überraschung! Staatliche Bank sagt, Bitcoin-Preis sei zu niedrig

Eine deutsche Bank geht davon aus, dass die Bitcoin-Preise im nächsten Jahr erheblich steigen werden, und sagt, die aktuellen Preise berücksichtigen nicht die bevorstehende Halbierung der Bergbauprämien des Tokens – die voraussichtlich im Mai 2020 stattfinden wird. Die Bank schätzt, dass BTC 90.000 USD erreichen könnte. während es bei c handelt. USD 8.200 heute.

Die Bayern LB, eine Bank, die sich zu 75% im Besitz des bayerischen Staates befindet, hat eine beeindruckende Prognose für den Token abgegeben und behauptet, dass er jetzt Gold „überstrahlt“. In einem Bericht kam die Bank zu dem Schluss, dass die Halbierung im Mai 2020 „kaum“ in bestehende BTC-Werte eingepreist wurde.

Und die Bank begründete ihre Schlussfolgerungen mit der Feststellung, dass der Marktwert und das Aktien-Fluss-Verhältnis von Bitcoin „stark korreliert“ seien. Strömungsverhältnis-zu-Preis-Verbindung.

Bitwiki

World of Warcraft begrüßt dank Classic Rekordzahl neue Abonnenten

Das Fantasy- und Abenteuerspiel World of Warcraft hat noch nie so viele neue Abonnenten wie im letzten Quartal erhalten, gab Publisher Activision Blizzard in seinen neuesten Quartalszahlen bekannt. Das Franchise-Unternehmen verzeichnete dank der retrovarianten Version von World of Warcraft Classic den größten Zuwachs an Abonnenten.

Dies betrifft die Anzahl der im Juli, August und September abgeschlossenen Abonnements. Blizzard veröffentlichte im August World of Warcraft Classic. Dieses Spiel ist eine Nachbildung dessen, wie das Spiel 2006 ausgesehen hat.

Wie viele World of Warcraft-Abonnements genau abgeschlossen wurden, ist unklar. Es ist bekannt, dass Activision Blizzard im letzten Quartal 1 Milliarde Dollar (920 Millionen Euro) an Abonnements und Lizenzen verdient hat. Das sind 1,5 Prozent weniger als im Vorquartal und 18 Prozent weniger als im dritten Quartal 2018.

Insgesamt haben im vergangenen Quartal durchschnittlich 33 Millionen Menschen ein Blizzard-Spiel gespielt. Neben World of Warcraft veröffentlicht das Unternehmen unter anderem Call of Duty, Overwatch, Diablo, Hearthstone und Candy Crush.